Wie soll man wählen?

Wie soll man einen geeigneten hydraulischen Rotator oder Greifer auswählen?

Um einen geeigneten Rotator oder Greifer zu wählen, ist es notwendig, über mehrere Punkte/Fragen nachzudenken:

  • Die geforderte Belastungsfähigkeit des Rotators (Wie groß ist die Belastunggsfähigkeit und die Hubkraft meiner hydraulischen Kran?)
  • Wie groß ist der Öldurchtritt und Öldruck in dem hydraulischen System, zu dem der Rotator verbunden ist?
  • Wie sieht das Teil Ihrer hydraulischen Kran aus, an der der Rotator verbunden ist? (Wird er durch einen Spund in der Lagerung gesichert, wird er direkt auf den Flansch montiert usw.)
  • Welche Arbeitswerkzeuge (Greifer) werden Sie an den Rotator anschalten? (Werden die Werkzeuge für die Verbindung an die Rotatorwelle durch den Spund oder direkt an den Flansch angepasst? Usw.)
  • Zu welcher Tätigkeit wird der Rotator verwendet? Wird er vor allem zum Abheben und zur Drehbewegung von Belastungen “aufwärts” verwendet oder wird man auch den Druck “abwärts” ausüben?

Schreiben Sie bitte uns an info@rotatoren.at und gemeinsam werden wir für Sie und Ihre Maschine den besten Rotator wählen.

Baltrotors Produktlinien

Für eine einfachere Orientierung kann man die Baltrotors-Produkte in mehrere Produktlinien unterteilen:
1) Greifer-Rotatoren (Bezeichnung GR) – die häufigsten Rotatoren vor allem für die Maschinen, die man in der Forstwirtschaft verwendet – Forstanhänger für Traktoren, Rückewagen für ATVs und Kleintraktoren, Lastwagen und ähnliche. Diese häufigsten Rotatoren werden im Tragkraftbereich von 1 – 16 Tonnen hergestellt.
2) Rotatoren mit zusätzlichem Ölkanal (Bezeichnung GRS) – weniger verbreitete Rotatoren, die mit einem zusätzlichen Ölkanal für den Hydraulikantrieb anderes Zubehörs ausgestattet werden.
3) Rotatoren für Harvester und Forwarder (Bezeichnung HR) – Rotatoren, die speziell für Maschinen entwickelt sind, die zur Förderung und Holzrücken mit sog. Harvesting-Technologie dienen (Harvestern und sog. Forwarder).
4) Industrie Rotatoren (Bezeichnung CPR und GIR) – Rotatoren für den Einsatz in spezifischen und schwierigen Bedingungen (hochstaubige oder feuchte Umgebung, sogar unter dem Wasserspiegel). Die Nutzung z.B. für die Bagger, spezielle Ladeund Baumaschinen (z.B. Menzi Muck usw.), Ladekrane und Kräne, die in Schrottplätzen oder Häfen verwendet werden.
5) Zusammenschaltung und Interoperabilität mit Bremse – Stoßdämpfer
(Bezeichnung BR und BRM) – massive und zuverlässige Komponente zur Anbindung des Rotators mit dem hydraulischen Ladekran (im Bedarfsfall nach Verlangen des Kunden).

 

Wie soll man einen geeigneten hydraulischen Rotator oder Greifer auswählen?

Wie soll man einen geeigneten hydraulischen Rotator oder Greifer auswählen?

 

Verkaufte Marken

AS Fors MW BALTROTORS Ltd Formiko Hydraulics Ltd JPJ Forest, s.r.o. Kreisi Metall OÜ Tizmar snc